Tierkennzeichnung durch Mikrochip

Hunde
Alle Hunde die in der Schweiz leben, müssen einen Mikrochip tragen. Dieser sollte bereits als Welpe eingesetzt werden und lässt das Tier jederzeit seinem Besitzer zuordnen.

Katzen
Das Einsetzen eines Mikrochips ist prinzipiell freiwillig, es sei denn, Sie wollen mit Ihrem Tier ins Ausland reisen. Ein Mikrochip erlaubt es, jederzeit den Besitzer ausfindig zu machen, was insbesondere bei verletzt aufgefundenen Tieren hilfreich sein kann.

Anis
Anis (ANimal Identity Service) ist die zentrale Datenbank, welche die Besitzerdaten verwaltet. Wird ein Mikrochip neu eingesetzt, werden die Besitzerinformationen vom Tierarzt an die Anis gemeldet. Bei jedem Umzug, wenn sie das Tier an einen neuen Besitzer weitergeben oder wenn das Tier stirbt, muss dies vom Besitzer direkt bei der Anis gemeldet werden.